SVP-Malters

Herzlich Willkommen

Die SVP Malters heisst Sie herzlich willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren. Hier informieren wir Sie über uns - die SVP Malters - aber auch über Themen, welche die Gemeinde Malters, den Kanton Luzern und unser Land bewegt.

Herzlichen Dank, Ihre SVP Malters

SVP schafft nach 24 Jahren den Sprung in den Gemeinderat Malters

Den fünften Sitz im Malterser Gemeinderat galt es diesen Sonntag noch zu besetzen. Im Märzwahlgang erzielte der SVP-Mann Martin Wicki mit 798 Stimmen das beste Resultat unter den Nichtgewählten. Dass sie es im ersten Anlauf nicht schaffte, bedauerte die Partei, war aber anhand der Resultate zufrieden. Umso grösser ist Wickis Freude jetzt: «Ich bin überwältigt über das Wahlresultat. Es freut mich, die Unterstützung, die mir Malters damit zeigt, entgegenzunehmen.»

Freude auch bei SVP-Präsident Rolf Sidler: «24 Jahre nach der Ortsparteigründung ist das ein verdienter Sieg.» Mit 853 Stimmen konnte der 36-Jährige 55 Stimmen gegenüber dem 1. Wahlgang zulegen und schaffte es damit als erster SVP-Vertreter in den Malterser Gemeinderat.

Vom Urnenbüro in den Gemeinderat

Es sei eine «Sensation», so der frisch Gewählte. Als erste habe ihm Gemeindepräsidentin Silvia Boos-Braun (FDP) gratuliert. Danach die Familie. «Jetzt können wir den Sieg der SVP und meinen Geburtstag richtig feiern», sagt Wicki und fügt an: «Den Geburtstag wollte ich am Mittwoch noch nicht begiessen, zu gross war die Nervosität. Jetzt passt es.»

Angestossen werde mit einem schäumenden Eichhof-Bier, so Wicki. Für ihn ist klar, dass sich mit seiner Wahl die jahrelange Parteiarbeit gelohnt habe. Aktiv war er bereits als Mitglied des Urnenbüros. «Wir sind wählerstärkste Partei im Dorf und in den meisten Kommissionen vertreten. Der Gemeinderat setzt nun der bisherigen Arbeit die verdiente Krone auf.»

Gewählt mit 853 Stimmen: Martin Wicki, SVP

Verlierer ist Aladino Cavallucci von der Interessengemeinschaft Malters (IGM): «Das Wahlvolk hat entschieden. Klar bin ich enttäuscht. Doch Martin Wicki hat 102 Stimmen mehr, das ist in Ordnung. Er hat es verdient.» Cavallucci bleibt in der IGM weiterhin politisch aktiv.

In die Controlling-Kommission wurden neu Cyrill Merz (SVP) und Irene Schmid (FDP) gewählt. Und ebenfalls neu als Mitglied der Bildungskommission gewählt wurde Christian Schmid (Elterngruppe Malters). Die Stimmbeteiligung lag bei 34,3 Prozent.

Herzliche Gratulation an Andreas Muri, unserem neuen Vertreter in der Bürgerrechtskommission, er wurde in stiller Wahl gewählt.
Für den zweiten Wahlgang am 28. Juni sind unter anderem noch Sitze im Gemeinderat und der Controllingkommission zu besetzen.
Für den Gemeinderat hat die SVP Malters wie im ersten Wahlgang Martin Wicki, und für die Controllingkommission Cyrill Merz nominieren können. Beide haben im ersten Wahlgang ein beachtliches Ergebnis erzielt, sind aber am absoluten Mehr gescheitert.
Wir hoffen auch im zweiten Wahlgang auf Ihre Unterstützung der äusserst fähigen und zielstrebigen Kandidaten zählen zu dürfen. Wir sind überzeugt, dass diese beiden bodenständigen, verwurzelten und dynamischen Persönlichkeiten durch Fachwissen sich in den jeweiligen Gremien einbringen können.

Die SVP Malters verzichtet wie im ersten Wahlgang auf Stand-Aktionen. Sie spendet dafür Fr. 2`500.- den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Alterswohnheim Bodenmatt Malters als Dankeschön für den besonderen Einsatz für unsere älteren Mitmenschen in dieser besonders schwierigen Zeit.

Gemeinderat:

Gemeinderat neu
Name: Martin Wicki Neu
Alter: 24.06.1984
Zivilstand: Verheiratet mit Martina seit 2015
Kinder: 2 Kinder Elena (2016) und Nino (2018)
Portrait des Kandidaten Martin Wicki

Name: Martin Wicki Neu
Alter: 24.06.1984
Zivilstand: Verheiratet mit Martina seit 2015
Kinder: 2 Kinder Elena (2016) und Nino (2018)
Beruf:
Ich durfte im Sommer 2000 bis 2004 bei der Firma Riedweg Motorgeräte die 4-jährige Lehre als Motorgerätemechaniker absolvieren. Nach einem weiteren Praktikum in der Hydraulik, konnte ich das berufliche Fundament bei der Firma PFISTERER Sefag im mechanischen sowie dem kaufmännischen Bereich erweitern. In insgesamt 13 Jahren Firmenzugehörigkeit durfte ich in verschiedenen Abteilungen mitarbeiten und auch in leitenden Funktionen tätig sein. Dies zuletzt als Projektleiter in der Abteilung Entwicklung & Technik. Mit den beiden, berufsbegleitend erworbenen Diplomen: „Dipl. Techniker HF in Unternehmensprozesse (2008)“ und „Dipl. NDS HF in Betriebswirtschaft (2010)“ sowie diversen internen Weiterbildungen in Mitarbeiterführung und Kommunikation konnte ich mein berufliches Profil abrunden.
Seit 2018 bin ich als Leiter Einkauf bei der Firma SIGRIST Photometer AG für die Beschaffung der Materialien und Baugruppen für die Produktion und Montage verantwortlich.
Hobbys: nebst der Politik
°Familie
°Mithilfe auf dem elterlichen Bauernhof, welcher von meinem Bruder Josef geführt wird
°Feuerwehr Malters-Schachen
°Natur, Wandern, geselliges Beisammensein
°Schwingklub Luzern und Umgebung
°Kleintierzuchtverein Malters
Partei: Schweizerische Volkspartei (SVP)
Gemeinderat seit: Ich stelle mich zum ersten Mal zur Wahl als Gemeinderat für das Ressort Umwelt und Energie, da Hans Wyss nicht mehr zur Wiederwahl antreten wird.
Was ist Ihre Motivation für den Gemeinderat zu kandidieren?
An den Nationalratswahlen im Herbst 2019 hat die SVP im Dorf Malters einen Wähleranteil von gut 27% erreicht. Ich möchte diesen Wählern als Mitglied des Gemeinderates mehr Gewichtung geben, dabei jedoch nicht den Rest unserer Bevölkerung vernachlässigen. Meiner Auffassung nach funktioniert der Gemeinderat am besten, wenn dieser aus Personen mit verschiedenen Ideen und Vorstellungen zusammengesetzt ist.
Als effiziente, geradlinige, ausdauernde und transparente Persönlichkeit möchte ich unsere grossartige Gemeinde mitgestalten und auch in Zukunft die Lebensqualität durch konstruktive und vernünftige Ideen gewährleisten. Als gebürtiger Malterser liegt mir dies sehr am Herzen.
Wie hat sich Malters in den letzten Jahren entwickelt?
Als Bürger von Malters habe ich beobachtet, dass die Gemeinde in den letzten Jahren stark gewachsen ist. Die Bebauung des Dorfzentrums lässt das Gesamtbild der Gemeinde modern und zeitgemäss erscheinen. Auch die neu gewonnenen oder aufgelebten Anlässe auf dem neuen Dorfplatz sind Zeugen einer lebhaften Gemeinde mit einem intakten Vereinsleben.
Welche Ziele haben Sie in den nächsten 4 Jahren
Als zentrale Aufgabe sehe ich es, die Anregungen, Kritik und Verbesserungsvorschläge der Bevölkerung im Gemeinderat einzubringen, und zu diskutieren. Als Gemeinderat würde ich mich verstärkt für folgende Themen einsetzen.
°Weniger Hürden für eine produzierende Landwirtschaft
°Sauberes und ökologisches Dorf Malters
°Energietechnische Verbesserungen, vorzugsweise in Eigeninitiative, bei Gebäuden und im Strassenverkehr. Dies jeweils mit möglichst wenig Bau- und Konzessionsvorschriften der Behörden
°Gesunde Finanzen der Gemeinde Malters, auch vorausschauend für eine allfällige Rezession
°Moderate Steuern für Gewerbe und Privatpersonen
°Gute Rahmenbedingungen für das Gewerbe, um die Arbeitsplätze in der Gemeinde auszubauen

Controllingkommission:

Controllingkommission neu
Name: Merz Cyrill neu
Alter: 10.05.1987
Zivilstand: verheiratet
Kinder: 1 Tochter, Alessia
Portrait des Kandidaten Merz Cyrill

Name: Merz Cyrill neu
Alter: 10.05.1987
Zivilstand: verheiratet
Kinder: 1 Tochter, Alessia
Beruf:
Treuhänder mit eidg. Fachausweis und zugelassener Revisor
Hobbys: Fussball, Fasnacht, Familie
Partei: SVP Malters
Was ist Ihre Motivation zur Kandidatur? Interesse und Mitwirkung an der Entwicklung der Gemeinde Malters

Wahl der Bürgerrechtskommission vom 29. März 2020

Wir gratulieren Rolf Sidler, eidg. dipl. Hafnermeister
Zu Wiederwahl als Präsident der Kommission

Andreas Muri, Techn. Kaufmann/Geschäftsführer
Neu zur Wahl als Mitglied der Bürgerrechtskommission